• Vario image communiqué de presse
05 / 11 / 2020
Dateigröße
0.00MB
Das Vario-System wurde 20

Eine ISOVER-Innovation feiert Geburtstag. Vor über 20 Jahren kam die feuchtadaptive Klimamembran Vario® KM Duplex UV auf den Markt. Seit ihrer Einführung hat ISOVER Schweiz mehr als acht Millionen Quadratmeter Membran verkauft - genug für rund 36’000 Einfamilienhäuser.

Dampfbremsen sind heute aus der Dämmung nicht mehr wegzudenken. Sie schützen die Häuser von Frau und Herr Schweizer zuverlässig vor Feuchtigkeit in der Bausubstanz und den damit verbundenen Folgeschäden. In den 80er Jahren brachte ISOVER mit FLAMMEX die erste Dampfbremse auf den Markt. Dieses Jahr feiert die nächste Erfindung aus dem gleichen Haus Jubiläum. Die Vario®-Klimamembran wird zwanzig. Im Gegensatz zur klassischen Dampfbremse, sind die Vario®-Membranen feuchteadaptiv. Das heisst, sie passen sich flexibel den klimatischen Bedingungen an. Während die Membrane im Winter die Strukturen und die Dämmung vor einem übermässigen Feuchteeintrag schützen, kann dieser in der wärmeren Jahreszeit problemlos nach innen entweichen. Das Vario®-System sorgt so seit mehr als 20 Jahren für eine luftdichte Gebäudehülle und ein entsprechend angenehmes Raumklima.

36’000 Einfamilienhäuser

Seit der Einführung von Vario® vor 20 Jahren hat ISOVER in der Schweiz über acht Millionen Quadratmeter Membran verkauft. Das entspricht etwa dem Bedarf von 36’000 herkömmlichen Einfamilienhäusern. Die Wichtigkeit von Dampfbremsen im Bau wird auch in Zukunft nicht abnehmen. «Im Gegenteil, je dicker die Dämmungen werden, desto wichtiger werden Klimamembrane wie die Vario® Produkte» sagt Michel Bühler, Produkt Manager bei ISOVER. Heute umfasst das Vario® Sortiment rund 21 verschiedene Produkte. Dazu gehören die Membranen selbst, wie das Vario® KM Duplex UV oder Vario® Xtra, verschiedene Klebebänder wie Vario® KB 1 und Vario® MultiTape sowie die Klebedichtmasse Vario® DoubleFit. Zusammen bilden die verschiedenen Produkte das Vario®-Komplettsystem.

Medienmitteilung (PDF)
Flyer